2. Mannschaft 2016/17

23.04.2017 Neunter Spieltag: 1,5:6,5 bei Hofheim 3

Die Zweite war schon lange abgestiegen. So wurden aufgrund der Abstiegssorgen der Ersten und der Dritten drei starke Spieler an die Erste abgegeben und niemand aus der Dritten hochgezogen.

Mit zwei Stammspielern und nur insgesamt fünf Spielern verlor die Zweite nach gutem Kampf mit 1,5:6,5 in Hofheim. Elias an Brett 8 gewann seine Partie. Ayman konnte gegen 300 DWZ mehr ein überraschendes und erfreuliches
Remis erreichen.

Die Zweite wurde somit punktlos Tabellenletzter und steigt aus der MTS in die Bezirksliga A ab. Ziel für die nächste Saison kann nur der schnelle Wiederaufstieg sein.

Roland Schmidt

26.03.2017 Achter Spieltag: 1,5:6,5 gegen Kelkheim 1

Gegen Tabellenführer Kelkheim konnte nur Simon Faber an Brett 8 seine Partie gewinnen. Joshua an Brett 6 holte nach einigen Aufs und Abs immerhin
noch ein Remis - gegen DWZ 1825! In der einen anderen verloren gegangenen Partie war vermutlich mehr drin, aber so stand es am Ende deutlicher als es war 1,5:6,5.

Erfreulich war, dass Thomas Jacobs nach langer Krankheit erstmalig wieder für Raunheim am Brett saß. Wiillkommen zurück!

Roland Schmidt

05.03.2017 Siebter Spieltag: 0,0:8,0 gegen Hattersheim 1

Gegen Hattersheim gab es ein Debakel. Alle acht Partien wurden verloren. Sicherlich hatte man hier und da eine Chance auf ein besseres Resultat, aber letzten Endes gelang nichts.

Der Abstieg der Zweiten ist hiermit endgültig besiegelt.

Roland Schmidt

05.02.2017 Sechster Spieltag: 1,0:7,0 in Kelsterbach

Unsere Zweite enttäuschte leider erneut. In Kelsterbach hoffte man durch einen Sieg sich die minimalen Chancen auf den MTS Klassenerhalt zu wahren. Das ging gründlich daneben.

Nur Joshua Auth konnte seine Partie gewinnen. Er schlug seinen 218 DWZ Punkten stärkeren Gegnern aus Kelsterbach und sorgte so zumindest für eine sehr erfreuliche Überraschung.

Roland Schmidt

15.01.2017 Fünfter Spieltag: 2,0:6,0 gegen Höchst

Unsere Zweite konnte leider nur mit sieben Spielern antreten. Brett 1 blieb unbesetzt. Zusätzlich fehlt Thomas Jacobs leider schon seit dem 2. Spieltag, was für die Zweite ein erheblicher Qualtitätsverlust ist. Immerhin war er nach überstandener OP mal wieder da und kiebitzte ein wenig. Auf diesem Wege "gute Besserung". Wir hoffen, dass du im März der Zweiten wieder zur Verfügung stehst.

So nahm das Schicksal dann seinen Lauf. Ayman verlor (zu) schnell an Brett 8. Erik an Brett 7 wollte wegen seiner schweren Erkältung eigentlich gar nicht spielen. Wegen des Personalmangels spielte er dankenswerterweise dennoch. Es nützte aber alles nichts. Auch er verlor und es stand schon 0:3.

Thorsten und Joshua erreichten an den Brettern 5 und 6 immerhin ein Remis.

An Brett 2 hatte "Geheimwaffe" Bernd (Kronenburg) knapp 300 DWZ mehr sich gegenüber sitzen. Mit seinem immer wieder überraschenden ;-) Eröffnungszug 1. c4 hatte er aber seinen Gegner nicht wirklich beeindruckt und verlor erst mal einen Bauern. Bernd spielte ein Turmopfer und drohte mit Mattkombinationen. Sein Gegner Manfred Engel konterte dies mit Turm- und Damenopfer und es entstand ein Endspiel Turm gegen Springer. Zusätzlich hatte Bernd auch noch eine Stunde mehr auf der Uhr. Sein Gegner erkannte, dass er weitere Bauern verlieren würde und übersah dann auch noch ein Zwischenschach mit Figurenverlust. Entnervt gab er auf.

Das sollte an diesem Tag der einzige Sieg sein. Simon (Heß) und Heiko verloren nämlich auch noch ihre Partien, so dass es am Ende enttäuschend 2,0:6,0 stand.

Punktlos am Tabellenende hat die Zweite jetzt leider nur noch geringe Chancen auf den Klassenerhalt.

Roland Schmidt