Startseite / Aktuell

14.12.2017 MTS 4er Pokal 1/8-Finale: Raunheim 2 knapp an der Sensation vorbei

Raunheim 2 überrascht ja bereits in der Bezirksliga A als Tabellenfüher. Im Achtelfinale des MTS 4er Pokals gegen Landesligist Bad Soden 1 schrammte die Mannschaft jetzt auch nur ganz knapp an einer Sensation vorbei.

Bad Soden trat mit zwei Spielern der Verbandsliga-Mannschaft und zwei Nachwuchstalenten an und dachte sich wohl, dass es so locker reichen würde. Am Ende ging das Match aber mit 2,0:2,0 und Berliner Wertung 4,5:5,5 nur äußerst knapp an die hoch favorisierten Gäste

Zum Ablauf:
Heiko Kupreit verlor an Brett 3 eine Leichtfigur durch einen Einsteller, anschließend war die Stellung nicht mehr zu halten. Die Aufgabe war die logische Konsequenz. An Brett 4 egalisierte Simon Faber zum 1:1, nachdem er seinen Gegner ruhig überspielte.

An Brett 1 und 2 wurde sich auf Remis geeinigt. Trotz leicht besserer Stellung konnten Simon (Hess)und Thorsten ihre Vorteile gegen DWZ-starke Bad Sodener leider nicht zu einem Gewinn verwerten.

Da der Sieg an Brett 3 nach Berliner Wertung mehr zählt als an Brett 4, bedeutete diess das Ende für die Pokalträume für Raunheim 2.

Eine tolle Vorstellung zur Verabschiedung für unsere Mannschaft und ein toller Jahresschluss nach einer herausragenden Hinrunde in der Bezirksklasse A. Und die gewonnene DWZ ist ein netter Bonus.

Simon Hess und Thorsten bleiben wettbewerbsübergreifend ungeschlagen -> Schachvirtuosen halt. ;-)

Thorsten Kronenburg